Absolute Yoga

Samstag, 26. Mai 2018
15.30 – 17.30 Uhr

„Kranichschwarm – Sein Potenzial entfalten“
Masterclass mit Anu Visuri

Bakasana, der Kranich fordert auf, die eigenen Flügel mit viel Geduld über ein stabiles Fundament auszubreiten.
Der Kranich ist überall in Asien ein Symbol für Jugend und Glückseligkeit und ein langes Leben. Bakasana, die Kranich-Haltung, verkörpert alle drei Symbole. In die Haltung hinein zu kommen verlangt von uns einen spielerischen, jugendlichen Sinneswandel. In der Haltung zu verweilen gibt uns ein Gefühl von Leichtigkeit und Freude und sie ist letztendlich eine lustige Haltung, die uns agil hält.
Bakasana oder der Kranich wird mit gestreckten Armen mit Knien in den Achseln und Gesäß in der Luft geübt. Viele Yoginis und Yogis sind mit seiner “Schwester” Kakasana, der Krähe vertraut, die eine modifizierte Variation mit gebeugten Armen und Knien auf den Oberarmen ist.

Was uns hindert, Bakasana und seine Variationen zu üben, ist Angst vor einem Risiko und Misserfolg. Misserfolg in Bakasana könnte heißen, dass wir auf die Nase fallen. Aber es gibt einen Mittelweg zwischen ‘auf Nummer sicher gehen’ und „achtlos ins Risiko hineintauchen“. Wenn wir unseren Weg in die Haltung achtsam gehen und die nötigen Vorbereitungen treffen, um Kraft und Selbstvertrauen aufzubauen, können wir uns an unseren gefühlten Grenzen vorbeidrängen und dafür die wirklich freudigen Belohnungen ernten. Denn, meistens sehen wir unser Potenzial erst dann, wenn wir aus unserer Komfortzone herauskommen. Diesen Mittelweg zu finden und am Rande der Immobilität und dem freien Fall zu spielen, kann uns helfen, unsere Balance zu finden und darüber unserem wahren Selbst näher zu kommen.

Bauchübungen, Hüftöffner und viele verschiedene, lustige Kraniche erwarten Sie in dieser Absolute Yoga Masterclass.


Kostenfrei für Mitglieder | Teilnahmegebühr für Gäste: 25 EUR | keine Anmeldung erforderlich


 

Absolute Yoga

Diese zweistündige intensive Yogapraxis ist die perfekte Gelegenheit für erfahrene Yoginis und Yogis, Asanas, die man oft nur in Yogabüchern oder -bildern sieht, sicher zu üben. Während der zwei Stunden werden Sie erlernen, welche Muskelgruppen aktiviert werden müssen, wie man die Gelenke stabilisiert und wo man Weichheit benötigt, um sich die Asana zugänglich zu machen. Besonders viel Aufmerksamkeit wird auf die sicheren Übergänge in die und aus der Haltung gerichtet.

Jede Masterclass hat eine bestimmte Asana oder bestimmte Asanagruppe mit ihren Variationen als Ziel. Unabhängig davon ob es der Handstand mitten im Raum oder eine tiefe Rückbeuge ist, werden der Körper, der Geist und das Herz sorgfältig Schritt für Schritt auf die jeweilige Asana vorbereitet.

Ob diese Praxis für Sie geeignet ist? Ja, wenn Sie mindestens ein Jahr regelmäßig Yoga geübt haben, sich im Handstand an der Wand wohl fühlen, Urdhva Dhanurasana –
das Rad – mit Freude und Leichtigkeit üben, Bakasana – den Kranich / die Krähe – Ihnen Spaß macht, Sie keine akuten Verletzungen haben und einen offenen Geist und Herz mitbringen.